Hier erfahren Sie regelmäßig, was es Neues gibt von Richter und Lenker rund um die Themen Text, PR und Social Media: Hinweise auf Veranstaltungen, Veröffentlichungen oder einfach meinen Senf zu Themen, die mich umtreiben.

Natürlich stehe ich auch gerne für Gast-Blog-Posts zur Verfügung. Sprechen Sie mich doch einfach an.

 

 

BPW-Symposium "Frauen. Leben. Vielfalt. Diversity als Chance" am 25.8. in Wiesbaden

11. August 2017

Als 1. Vorsitzende des Frauennetzwerks Business and Professional Women (BPW) in Wiesbaden möchte ich Sie auf diese interessante und hochaktuelle Veranstaltung hinweisen. Denn nicht nur bei HR-Verantwortlichen sondern auch bei Kommunikationsbeauftragten ist das Thema "Diversity" derzeit ganz oben auf der Agenda, etwa im Bereich Reputationsmanagement.

Diversity  (Vielfalt)  steht  für  die  Individualität von  Mitarbeitern  in  Bezug  auf  Geschlecht,  Herkunft,  Religion,  Alter,  Behinderung  oder  Lebensstil.  Es nutzt bewusst und gezielt diese Unterschiede für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen und die Zufriedenheit der dortigen Mitarbeiter. So sind gemischte Teams – Mixed Leadership – eine Herangehensweise, in Betrieben und Organisationen neue Denkansätze hervorzubringen und neue Wege zu gehen. Dieser Ansatz einer positiven Vielfalt beruht primär auf Wertschätzung. Eines der zentralen Ziele ist es, eine produktive betriebliche Gesamtatmosphäre zu erreichen, Diskriminierungen entgegenzutreten und Chancengleichheit herbeizuführen.

Diversity  als  Thema  mit  hohem  Aktualitätsanspruch  ist  daher  auch  das  Thema  des  diesjährigen  BPW-Symposiums.  Bereits  zum  6.  Mal  findet  die  Veranstaltung  des  Business  and  Professional  Women Clubs Wiesbaden e. V. in Kooperation mit der IHK Wiesbaden und erstmals auch mit dem Verband der Unternehmerinnen (VdU) Hessen statt.

Das  Symposium  bietet  vielfältige  Vorträge, Podiumsdiskussionen,  Dialoge,  Workshops  und  Zeit zum intensiven Netzwerken. 

Alle Infos zum Symposium finden Sie hier: http://www.bpw-wiesbaden.de/veranstaltungen/symposium/

14.00 bis 20.00 Uhr
IHK Wiesbaden
Wilhelmstr. 24–26, 65183 Wiesbaden

PR-Seminar am 3.2.17 in Wiesbaden

27. Dezember 2016

Sie sind frischgebackene Gründerin und wollen das alle Welt wissen lassen?

Sie haben bereits in den letzten Jahren gegründet, wollen jetzt aber verstärkt an Ihrer Außenwirkung arbeiten?

Steht PR vielleicht einfach ganz oben auf Ihrer Liste der guten Vorsätze für 2017?

Wenn Sie dann auch noch aus dem Rhein-Main-Gebiet kommen, habe ich einen Hinweis für Sie:

Am 3. Februar 2017 halte ich den Workshop "Erste Schritte in der Öffentlichkeitsarbeit" bei Berufswege für Frauen e.V. in Wiesbaden.

Alle Infos zur Agenda, Teilnahmegebühren, Veranstaltungsort etc. erhalten Sie unter diesem Link.

Ich freue mich auf einen interessanten Vormittag, regen Austausch und viele spannende Gründerinnen-Geschichten!

Rutschen Sie gut in ein erfolgreiches neues Jahr 2017!

Und Facebook wirkt doch!

8. Juli 2016

Immer wieder mal wird Facebook für tot erklärt und eine andere Wutz durch's digitale Dorf getrieben. Ob sich Facebook für Ihr Business aber lohnt oder nicht, kommt stark auf Ihre Ziele an. Ich persönlich nutze Facebook regelmäßig und erfolgreich zur Vernetzung mit Partnern, Interessenten und Kunden. Oftmals verschwimmen hier die private und professionelle Nutzung. Gerade für junge, kleinere Unternehmen kann es zielführend sein, sich in einer aktiven, lokalen Gruppe zu engagieren. In meinem Fall ist das beispielsweise "Lust auf Wiesbaden", wo ich mich nicht nur privat über Neues aus meiner Stadt informiere. Auch Kunden habe ich hierüber schon gefunden. Gleiches gilt für Kooperationspartner oder Veranstaltungsräume uvm. 

Eine besonders schöne Aktion hat der Wiesbadener Immobilien-Unternehmer Andreas Steinbauer über Facebook angestoßen: Nachdem der Markbrunnen, ein Wahrzeichen Wiesbadens und prominent vor Schloß und Landtag gelegen, tagelang wegen Renovierungsarbeiten verhängt war, trommelte er Wiesbadener Unternehmen zusammen, um der Baustelle ein hübscheres Gesicht zu geben.

Jetzt ist zumindest eine Abbildung des Marktbrunnens auf der Plane zu sehen, hinter der die Steinmetzarbeiten weitergehen. Gleichzeitig bekommen Touristen einen Eindruck davon, wie der renovierte Brunnen hoffentlich bald wieder glänzen wird. Auf dem dazugehörigen Bauzaun prangen Unternehmen mit ihren Logos, die für die Aktion gespendet haben. Dabei kam eine schöne Summe für das Projekt "Ferien für alle" des Stadtjugendring Wiesbaden e.V. zusammen. Quasi eine Win-Win-Win-Situation: Die Unternehmer zeigen an prominenter Stelle ihr Logo, ein gemeinnütziges Projekt erhält eine hübsche Spende und Touristen müssen nicht auf hässliche Bauplanen gucken!

Ich freue mich, dass Richter und Lenker diese Aktion ebenfalls unterstützen durfte. Blitzschnell umgesetzt dank guter lokaler Vernetzung! 

Wer also behauptet, Facebook sei tot, hat vielleicht noch nicht das Potenzial für sich entdeckt. Lassen Sie uns doch gemeinsam herauszufinden, wie Sie Social Media Kanäle erfolgreich für Ihr Unternehmen nutzen können. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Gründerportal der Stadt Wiesbaden: Interview mit "Richter und Lenker"

31. Mai 2016

Fast pünktlich zum 5. Jahrestag meines Umzugs von München nach Wiesbaden, hat das Gründerportal meiner Wahl-Heimatstadt ein Interview mit mir veröffentlicht. Darin erzähle ich ein bisschen darüber, warum ich "Richter und Lenker" gegründet habe, was bei der Gründung gut oder auch nicht so gut lief und wie wichtig ein gutes Netzwerk ist. Neugierig? Hier geht es zum kompletten Interview (einfach klicken).

Meine Top-3-Tipps für's Home Office

21. März 2016

Viele Freiberufler aber auch Festangestellte arbeiten in einem Arbeitszimmer in der eigenen Wohnung. Meine Top-3-Tipps, wie man trotz Home Office effizient und fokussiert bleibt:

1. "Zur Arbeit gehen": Stell' Dir den Wecker, geh' ins Bad, frühstücke (nicht am Schreibtisch!) und starte Deinen Arbeitstag. Pyjama oder Gurkenmaske haben im Büro zuhause ebenso wenig zu suchen wie im Großraumbüro!

2. "Plan machen": Als Freiberufler arbeitest Du nicht nur an einem Projekt, sondern machst auch Eigen-PR, Akquise und Buchhaltung. Plane Dir dafür einzelne Slots ein - quasi Dein Stundenplan. Die Buchhaltung schiebst Du nicht vor Dir her, sondern machst sie um 17:30h. Gespräche zur Akquise funktionieren gut nach der Lunch-Pause. Überhaupt: Vergiss nicht die Mittagspause! Auch ein toller Slot für die Akquise!

3. "Stay clean": Mach' Feierabend. Und dann räumst Du Deinen Schreibtisch auf, legst Dir den Plan (s. 2.) für den nächsten Tag zurecht, priorisierst, räumst die olle Kaffeetasse in den Geschirrspüler und schließt gedanklich mit dem Tag ab. Ob um 18h oder um 23h ist dabei egal. Aber vermeide Chaos im Kopf oder dem Schreibtisch!

Was sind Eure Top-Tipps für's Home Office? Diskutiere mit auf meiner Facebook-Seite.

 

Blogger Relations: "Zu viele schielen auf Klicks"

4. Januar 2016

Haben Sie sich für Ihr Unternehmen im neuen Jahr vorgenommen, stärker mit Bloggern zusammenzuarbeiten? Leider sind erfolgreiche Blogger Relations den wenigsten Unternehmen und Agenturen einfach in die Wiege gelegt. Was absolute No-Gos sind und womit man sich positiv vom Wettbewerb abhebt, habe ich dem PR-Magazin in seiner Januar-Ausgabe (E-Paper-Ausgabe kostenpflichtig) erzählt.

Dabei betrachte ich das Ganze aus Sicht meiner Rolle als Food-Blogger. Größtes Ärgernis - das bestätigen mir auch zahlreiche Foodblogger-Kollegen - sind unaufgefordert zugesandte Produkte zum Testen. Im schlimmsten Fall passen diese nicht einmal zum Thema des Blogs. Das ist unprofessionell und eine Verschwendung von Lebensmitteln. Besonders beliebt dagegen machen sich Unternehmen und Agenturen, die sich mit dem jeweiligen Blog auseinandersetzen, passende Themen vorschlagen und auch nichts gegenüber eine transparente Kennzeichnung von "sponsored posts" einzuwenden haben.

Wollen Sie mehr über das Thema Blogger Relations erfahren? Dann kontaktieren Sie mich doch einfach über das Kontaktformular hier auf der Website.

Ich wünsche Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2016 und freue mich auf Sie!

Übrigens: Mein Blog "German Abendbrot" gehört laut dem Blogger Relevanz Index der Hamburger Agentur Faktenkontor zu den Top 5 unter den deutschsprachigen Foodblogs. 

Video: Eine Tour durch's Frankfurter Bahnhofsviertel

28. November 2015

Als "escht Frankfodder Mädsche" und als Food- und Genussbloggerin schlägt mein Herz für das Frankfurter Bahnhofsviertel. Nirgends kann man auf so engem Raum (das Viertel misst gerade einmal einen halben Quadratkilometer!) so viele Nationen und ihre regionalen Küchen treffen. Ob Südindisch-vegetarisch, authentisch Chinesisch oder ganz besonders frischer Fisch: Das Bahnhofsviertel ist ein Paradies für Genussmenschen wie mich. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken: zum Beispiel eine der schönsten Dachterrassen der Stadt. Und die ist öffentlich zugänglich!

Für HD+ habe ich den "Superpraktikanten" durch das Frankfurter Bahnhofsviertel geführt. Kommen Sie doch einfach mit! (Hier klicken)

Einen Tipp für original vietnamesischen Kaffee gibt es außerdem noch: hier klicken.

Auf Anfrage führe ich gerne auch Sie, Ihre Kunden oder Ihr Team durch das Frankfurter Bahnhofsviertel, die Kleinmarkthalle oder die Äppelwoi-Lokale der Stadt. Rufen Sie mich doch einfach an!

 

Herzlich willkommen bei Richter und Lenker

9. November 2015

Ich freue mich, dass meine neue Website nun online ist. Hier will ich Sie künftig informieren über Aktuelles, Neuigkeiten, Termine uvm. rund um meine PR-Beratung und die wunderbare Welt der Kommunikation. Gerne können Sie mir auch auf Facebook folgen. Besuchen Sie mich doch auch dort einmal! Ich freue mich über Ihr Feedback, Anregungen und Meinungen. Dazu können Sie einfach das Kontaktformular auf dieser Seite nutzen. Viel Spaß beim Lesen!

Blogger für Flüchtlinge: Arsch huh, Zäng ussenander!

German Abendbrot Blog

28. August 2015
"Ich hab mich in den letzten Tagen häufig gefragt: Kannst Du über Essen und Trinken schreiben, während Menschen in Lkws verrecken, im Meer ertrinken, sich ihre Haut an Stacheldraht aufritzen, alles tun, um ihr nacktes Leben in Sicherheit zu bringen?..."
https://germanabendbrot.wordpress.com

So genießt Wiesbaden: xocoatl – feine Schokoladen im Altstadt-Schiffchen

German Abendbrot Blog

29. Juli 2015
Katrin Flietner, ehemalige Prokuristin einer Großbank, entschied sich vor zehn Jahren zum beruflichen Neustart. Seither verkauft sie gegenüber des Wiesbadener Landtags erfolgreich feine Schokoladen und Pralinen in ihrem eigenen Geschäft xocoatl.
https://germanabendbrot.wordpress.com